Geschichte


Zum Jahr springen:
1952Am 14.07.1952 wurde die "Musikkapelle Westerstetten" als Sparte des TSV Westerstetten unter dem damaligen Vorstand Anton Heisler gegründet.
Erste Musiker: Habison Josef, Ernst Anton, Rottler Ernst, Rampf Alfons, Rottler Adolf, Höpfner Gerhard, Schweizer Hugo, Heisler Martin, Ertle Alfons, Wiedmanott Hans, Ernst Franz, Matuschek Harry
1953Gründungsfeier der Kapelle am 19.07.1953 mit Festgottesdienst, Festzug, Gefallenenehrung unter dem ersten Dirigenten Harry Matuschek.
1958Erstes Wertungsspiel in Ravensburg: 2. Rang mit 97 Punkten.
1960Wertungsspiel in Bermaringen: 2. Rang mit 103 Punkten.
1961Wertungsspiel in Crailsheim: 2. Rang mit 104 Punkten.
1962Zehnjähriges Gründungsfest mit elf Gastvereinen. Werbespielen in der Woche vor dem Fest in umliegenden Gemeinden unter der Leitung von Dirigent und Abteilungsleiter Karl Nusser.
1963Wertungsspiel in Herrlingen: 1. Rang mit 109 Punkten.
1968Am 30.03.1968 folgte die Ausgliederung aus dem TSV und Gründung des eigenständigen Musikvereins Westerstetten.
Ergebnis der Gründungsabstimmung:
23 Stimmen für eine Gründung
2 Stimmen gegen eine Gründung
6 Enthaltungen

Erster Ausschuss:
1. Vorsitzender Adolf Rottler
2. Vorsitzender Kurt Rieger sen.
Kassierer Xaver Rau
Schriftführer Willi Hoffmann
Beiratsmitglied Jakob Geiger
Beiratsmitglied Karl Klingler
Dirigent Willi Hoffmann
1969Gründungsfest und gleichzeitig 17. Bezirksmusikfest unter Beteiligung von mehr als 30 Musikvereinen und Gruppen mit mehreren tausend Besuchern.
1970Erster Auftritt der Jugendkapelle beim 40-jährigen Vereinsjubiläum des TSV.
1970Erster Besuch bei den Musikern aus Natz.
1971Das erste Albmusikertreffen findet in den "Unteren Wiesen" in Westerstetten statt. Gastkapellen kamen aus Altheim/Alb, Tomerdingen, Jungingen, Dornstadt, Lonsee, Nellingen, Langenau, Scharenstetten und aus Natz.
1974Wertungsspiel beim Bundesmusikfest in Ebingen: 1. Rang in der Mittelstufe.
1977Kreismusikfest in Westerstetten, anlässlich der 25-Jahr Feier der "Westerstetter Blasmusik".
1980Albmusikertreffen in Westerstetten mit rund 350 Musikern von der Schwäbischen Alb.
1985Schaffung eines eigenen Vereinsheimes im alten Rathaus. In mehr als 3500 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden bauten die Vereinsmitglieder das Dachgeschoss aus.
1988Erstes Kirchenkonzert mit rund 200 Besuchern. Der Erlös fließt der Missionsstation des aus Westerstetten stammenden Paters Franz Geis in Uruguay zu.
2002Bisher stärkste Besetzung der Aktiven Kapelle mit 51 aktiven Musikern und Musikerinnen.
2008Albmusikertreffen zum 40-jährigen Bestehen des Musikverein Westerstetten in den unteren Wiesen. Gastauftritte unter anderem mit Vlado Kumpan.
201850-jähriges Jubiläum des Musikverein Westerstetten.

© Musikverein Westerstetten - 2017 | Impressum | Home | facebook